Symbole Digitale Transformation

Digitale Transformation in der Automobilbranche

Digitale Transformation in der Automobilbranche mit DiSerHub

DiSerHub ist ein Transformations-Hub, der bundesweit aktiv ist und aus fünf Projektpartnern besteht, die gemeinsam an einer verbesserten und nachhaltigeren Nutzung von Automobilen mit Hilfe digitaler Services und digitaler Geschäftsmodelle arbeiten. Er wurde im September 2022 ins Leben gerufen und dient als  Austauschplattform für  sämtliche Akteure  entlang der gesamten automobilen Wertschöpfungskette.

Ziel des Projekts ist die nachhaltige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie. DiSerHub wird in Form von Wissenstransfer und Vernetzung zwischen allen Akteuren dazu beitragen.

Fünf Projektpartner ergänzen sich sowohl inhaltlich als auch in ihrer geografischen Verteilung:

  • Die Koordination und das Management übernimmt das FIR e.V. an der RWTH Aachen mit dem Schwerpunktthema „Innovative, kundenorientierte, digitale Services und Geschäftsmodelle für die Automobilnutzung inklusive deren Datensouveränität“ als Hub West für die Automobilregion Nordrhein-Westfalen (Rheinland) und Rheinland-Pfalz.
  • Die Universität Paderborn (UPB) bildet den Hub Nord für Nordrhein-Westfalen (Ostwestfalen) und Niedersachsen mit dem Schwerpunktthema „Digitales Ökosystem für vernetztes, automatisiertes Fahren“.
  • Das An-Institut für Transfer und Weiterbildung GmbH (TUCed) mit dem Schwerpunktthema „Digitale Leistungen für Elektromobilität und autonomes Fahren“ steht für den Hub Ost in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und  Berlin.
  • Als Hub Südwest für die Automobilregion Baden-Württemberg und Hessen widmet sich das Institut für Automobilwirtschaft (IfA) dem Schwerpunktthema „Datenbasierte Autohausökonomie“.
  • Die Fraunhofer-Gesellschaft (Allianz autoMOBILproduktion (FhG)) steht als Hub Südost für die Region Bayern und fokussiert „Digitale Produktions-und Servicesysteme im After-Sales-Geschäft“.

Leistungen von saaris im Transformations-Hub DiSerHub

saaris unterstützt als Innovationsagentur des Saarlandes durch vielfältige Fachleistungen. Ziel ist es, Reichweite und Wirkung zu stärken. Als Initiator von Wirtschaftsförderungsprojekten, inklusive Technologietransfer, Saarland-Marketing, Start-Up-Betreuung und Fachkräftesicherung, bringt saaris umfangreiche Expertise ein.

Im Automotive-Bereich ermöglicht saaris.motovation grenzüberschreitenden Technologietransfer mit Netzwerkkontakten von 250 Unternehmen und 20 Forschungsstellen.

Die bestehende Kooperation zwischen saaris und der Fahrzeuginitiative Rheinland-Pfalz ist für den Erfolg des FIR-Hubs von großer Bedeutung. In der Region (Saarland und Rheinland-Pfalz) gibt es eine ausgezeichnete Digitalisierungsexpertise mit namhaften Instituten und Lehrstühlen.

saaris wird während der Projektlaufzeit gemeinsam mit dem FIR-Hub thematische Veranstaltungen und Workshops in der Region organisieren, um weitere Unternehmen und Experten zu gewinnen. Jährlich sind eine große Vernetzungs- und Informationsveranstaltung sowie zwei thematische Workshops geplant. Die Inhalte werden eng mit dem FIR-Hub-Konsortium abgestimmt, regionale Experten aus der saaris-Community sind als Referenten und Ansprechpartner eingebunden. saaris dient zudem als Multiplikator: FIR-Hub-Nachrichten und -Aktionen werden auf den digitalen saaris-Plattformen präsentiert und Termine beworben. Eine umfassende Informationsbroschüre am Hub-Ende fasst Ergebnisse, Anwendungsbeispiele und Ansprechpartner auf Bundes- und regionaler Ebene zusammen.

Intelligente Autosoftware

Transformations-HUB DiSerHub

Gemeinsam die Automobilindustrie nachhaltig gestalten

Intelligente Autosoftware

Transformations-HUB DiSerHub

Gemeinsam die Automobilindustrie nachhaltig gestalten

Förderer

Partner

Ihre Ansprechpartner bei saaris:

Max Mustermann
Dr. Pascal Strobel Automotive Transformation Hub | saaris.motovation 0681 210 66 201 pascal.strobel@saaris.saarland
Max Mustermann
Johannes Schwarz Projektkoordinator DiSerHub | saaris.motovation 0681 210 66 275 johannes.schwarz@saaris.saarland