Startup Internationalisierung

Förderprogramm Startup Internationalisierung GlobalUP

Startups bewegen sich nach ihrer Gründung schnell in einem internationalen Kontext, da es kaum noch regionale oder nationale Märkte gibt. Dies gilt insbesondere, aber nicht nur, für Startups mit rein digitalen Geschäftsideen. Für alle Startups im Saarland ist darüber hinaus die Grenzlage eine Einladung zur Internationalisierung jeder Geschäftsidee. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, früh und schnell Internationalisierungs-Know-how zu erlangen, denn sonst laufen junge Unternehmen Gefahr, die Chancen für ihr Wachstum und ihre Konkurrenzfähigkeit zu verspielen. Auch zahlungskräftige Investierende lassen sich eher auf dem internationalen Parkett finden.

Innovationsunterstützung

Innovationsunterstützung

Um die Innovationskraft saarländischer Unternehmen zu steigern und nachhaltig zu sichern, bietet saaris individuelle Betreuung in allen Phasen des Innovationsprozesses

Innovationsunterstützung

Innovationsunterstützung

Um die Innovationskraft saarländischer Unternehmen zu steigern und nachhaltig zu sichern, bietet saaris individuelle Betreuung in allen Phasen des Innovationsprozesses

Mehr erfahren:

Der Vorteil vieler junger Startups ist, dass sie mit viel weniger Berührungsängsten an dieses Thema herangehen. Als Gründende haben sie oft bereits selbst Erfahrungen im Ausland gemacht oder in internationalen Teams gearbeitet. Dies führt dazu, dass sie ihre Geschäftsmodelle von Beginn an international denken können, was erfahrungsgemäß zu deutlich mehr Erfolg im Auslandsgeschäft führt als diese Aufgabe erst später anzugehen. Insgesamt haben Startups je nach ihrem Entwicklungsstatus einen erhöhten Unterstützungs-, Beratungs- und Coachingbedarf. Die Internationalisierungsförderung für Startups spielt bei Saarland International @ co:hub66 daher eine zentrale Rolle.

Neben der Möglichkeit zur Teilnahme an Gemeinschaftsständen zu besonders günstigen Konditionen, an speziellen Wirtschaftsreisen für Startups oder an der Förderung im Rahmen des neuaufgelegten Programms GOinternational können saarländische Startups sich jedoch künftig auch für eine Förderung im Rahmen des spezifischen Startup-Förderprogramms GlobalUP bewerben.

Mit diesem Programm werden sowohl saarländische Startups bei ihrem Weg aufs internationale Parkett begleitet, als auch ausländische Startups im Saarland empfangen und vernetzt. Im Rahmen von GlobalUP wird außerdem eine Brückenkopfstruktur zum Silicon Valley aufgebaut. Ein dort ansässiger Startup-Lotse unterstützt gezielt saarländische Startups dabei, auf diesem für Tech-Gründende wichtigen Markt Fuß zu fassen.

Mögliche förderbare Maßnahmen im Rahmen von GlobalUP sind:

  • Erstellung von Internationalisierungsplänen
  • Coachings und Beratungen zu Internationalsierungen
  • Zielmarktanalyse, Markteintrittsvoraussetzungen
  • Rechtliche und strategische Beratung
  • Teilnahme an internationalen Messen, Konferenzen und Accelerator-Programmen
  • Übersetzungen von Informationsmaterial und Websites
  • Weitere Internationalisierungsmaßnahmen nach Absprache mit Saarland International @ co:hub66
  • Zuschuss für vorab definierte Maßnahmen in Höhe von 75 Prozent der entstehenden Kosten bis maximal 10.000 Euro
Internationale Vernetzung

Weitere Förderprogramme

Für kleine und mittlere Unternehmen, die Chancen auf neuen Märkten nutzen oder das Sourcing auf internationale Beine stellen wollen.

Internationale Vernetzung

Weitere Förderprogramme

Für kleine und mittlere Unternehmen, die Chancen auf neuen Märkten nutzen oder das Sourcing auf internationale Beine stellen wollen.

Ihre Ansprechpartnerin

Max Mustermann
Vedrana Sokolic-Grün Saarland International @ co:hub66 | Leitung GlobalUP 0681 9520-455 vedrana.sokolic@saaris.de