Zolländerungen

Veranstaltungstyp: Online

Fort- und Weiterbildung | Außenwirtschaft, Zoll und Export
Termin: Veranstaltungen bereits abgeschlossen | Online-Seminar

Folgende Termine stehen zur Auswahl

    Preis: 165,00 € zzgl. MwSt.

    Aktuelle Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht 2024

    Das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht unterliegt einem permanenten Wandel und exportierende Unternehmen sollten sich daher stets auf dem „Laufenden“ halten. Wie in jedem Jahr treten auch zum 01.01.2024 zahlreiche Änderungen in den Bereichen Zoll, Präferenzrecht und Exportkontrolle in Kraft, die für exportierende Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind.

    Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick zu den Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht zum 01.01.2024.

    Während des „Online-Seminars“ erarbeiten Sie sich gemeinsam mit dem Trainer bestimmte Themen und am nächsten Tag erhalten Sie noch ein Seminarprotokoll mit allen verwendeten Internetlinks und den Antworten auf Ihre eventuell während des „Online-Seminars“ gestellten Fragen.

     

    Hinweis:

    Alle angegebenen Online-Termine werden garantiert durchgeführt.

    Für das Online-Training wird die Plattform “Zoom” verwendet. Die Zugangsdaten für Zoom werden Ihnen mit der Anmeldebestätigung 2-3 Tage vor Termin zugesandt.

    Weitere Informationen
    Anmeldeformular:
    Programm:

    Außenhandelsstatistik

    • Neues Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik 2024
    • Einreihungsverordnungen, verbindliche Zolltarifauskünfte
    • Länderverzeichnis für die Außenhandelsstatistik 2024
    • Intrahandelsstatistik 2024; Änderungen zum 01.01.2024

    Umsatzsteuer und EU-Binnenmarkt

    • Aktuelle Rechtsprechung
    • Stand der Reform des EU-Umsatzsteuerrechts

    Zollrecht (Einfuhr und Ausfuhr)

    • Zollkodex der Union (UZK)
    • Neue Codierungen
    • ATLAS Releasewechsel 3.0
    • neue Merkblätter
      • Carbon Border Adjustement Mechanism

    Außenwirtschaftsrecht

    • Die neue EU-Dual-Use-Verordnung (aktueller Stand)
    • Übersicht der Embargoländer zum 01.01.2024, Schwerpunkt Russland
    • Güterlisten und deren Anwendung; Änderungen zum Jahreswechsel 2023/ 2024
    • Umschlüsselungsverzeichnis 2023/ 2024; Stichwortverzeichnis 2024
    • Allgemeine Genehmigungen: Übersicht
    • Umsetzungsstand des chinesischen Exportkontrollrechts/ Auswirkungen auf EU-Unternehmen

    Warenursprung und Präferenzen

    • Übersicht Präferenzabkommen der EU zum 01.01.2024
    • Neue Präferenzabkommen 2023/ 2024, Ausblick: Neuseeland und Australien
    • Ermächtigter Ausführer, Arbeits- und Organisationsanweisung
    • Registrierter Ausführer (REX)
    • Lieferantenerklärungen
    • nichtpräferentieller Ursprung/ Ursprungszeugnis

    Sonstiges

    • Neue Importvorschriften einzelner Länder

     

     

    Zielgruppe:

    Sachbearbeiter in den Abteilungen Vertriebsinnendienst, Export- und Versandabwicklung, sowie Fach- und Führungskräfte in exportierenden Unternehmen

     

    Referenten:

    Stefan Schuchardt

    Contradius Exportberatung, Ahnathal